Tel.: 03447-830750 (Mo-Fr. 8-11, Mo/Di. 15-18 Uhr)

Fax: 03447-830750 

24-Std.-Service-Anrufbeantworter: 03447-861564

 

E-Mail: j.janitschek@t-online.de

http:www.dm-janitschek.de

 

Veränderte Praxisabläufe zum Infektionsschutz

 

Liebe Patienten!

 

Die aktuelle Infektionsgefahr durch das Corona-Virus erfordert von allen Menschen gleichermaßen Einsatz, Verständnis und gegenseitige Rücksichtnahme.

Die derzeit größte Gefahr besteht in einer rasanten unkontrollierten Ausbreitung des Virus mit daraus resultierender Überlastung des Gesundheitssystems infolge einer großen Anzahl bedrohlich erkrankter bzw. intensivtherapiepflichtiger Patienten.

Die Bundesregierung hat hierzu bereits weitreichende Schritte eingeleitet, wie die vorübergehende Schließung von Schulen, Kindertagesstätten, Absage von Großveranstaltungen, Einschränkungen im Öffentlichen Nahverkehr usw.

Ausgehend von den Erfahrungen anderer Länder ist in den nächsten Tagen und Wochen auch in Deutschland mit einer zunehmenden Anzahl von Erkrankten und Infizierten zu rechnen.

An alle Mitarbeiter im Gesundheitswesen stellt die gegenwärtige Situation ganz besonders hohe Anforderungen.

Neben Behandlung und Versorgung unserer Patienten hat der Schutz vor Ansteckung von Mitarbeitern und weiteren Personen in Gesundheitseinrichtungen große Bedeutung.

Nur wenn wir selbst und unsere Kollegen gesund und einsatzfähig (d.h. nicht in Quarantäne) sind, können wir Ihnen beistehen.

Das Corona-Virus wird von Mensch zu Mensch übertragen.

Generell besteht die größte Ansteckungsgefahr in der Umgebung erkrankter Personen, d.h. in besonderem Maße in Krankenhäusern und Arztpraxen.

Deshalb sind hier spezielle Vorsichtsmaßnahmen erforderlich, die Ihre Mitarbeit und ihr Verständnis brauchen. 


Für Wiederholungsrezepte oder geplante Überweisungen nutzen Sie bitte unser Bestellformular, das Sie in einem Umschlag zusammen mit Ihrer elektronischen Gesundheitskarte in unseren Praxisbriefkasten einwerfen oder in der Praxis nur kurz abgeben können. Wir senden Ihnen alles per Post zu oder Sie können es am nächsten Werktag während unserer Sprechzeiten kurz abholen (bitte auf Formular ankreuzen).

Unbestellte Patienten erhalten bei Eintreffen in der Praxis ein Behandlungsformular, in dem die aktuellen Beschwerden vermerkt und eine Telefonnummer angegeben werden müssen, unter der wir Sie kurzfristig erreichen können. Sie können dann die Praxis wieder verlassen, um sich nicht unnötiger Ansteckungsgefahr auszusetzen (Je kürzer die Verweildauer, desto geringer die Ansteckungsgefahr).


 

Telefonische Anfragen: Wir verstehen, dass speziell im Erkrankungsfall wiederholte erfolglose Versuche, die Arztpraxis telefonisch zu erreichen, weil dort immer besetzt ist, ärgern. Für uns ist es gleichermaßen schwierig, hier Abhilfe zu schaffen. Die verantwortliche Medizinische Fachangestellte kann auf einem Anschluss nur ein Telefonat nach dem anderen führen. Für zeitgleiche Anrufer bleibt leider nur das Besetzt-Zeichen. Versuchen Sie es bitte später noch einmal und ersparen Sie unseren unter höchstem Einsatz arbeitenden Mitarbeiterinnen unnötige Vorwürfe.

Fax-Übermittlungen: Diese laufen ebenfalls über unser Telefon-Fax-Kombigerät.

Nutzen Sie bitte bevorzugt die Zeiten außerhalb der Sprechstunden.

Notarzt-Hintergrunddienst: Ab sofort wird ein zusätzlicher Notarzt täglich eingeteilt, der bei Bedarf zu Rettungsdiensteinsätzen alarmiert wird. Die Diensteinteilung wird erst kurzfristig bekannt gegeben. Es kann zu Unterbrechungen und Verzögerungen im Sprechstundenablauf kommen.

Händedesinfektion: Benutzen Sie bitte bei Betreten und vor Verlassen unserer Praxis den Desinfektionsmittelspender im Eingangsbereich.

Hygienisches Verhalten: Bitte halten Sie Abstand. Husten und Niesen Sie in die Ellenbeuge. Hinterlassen Sie keine benutzten Taschentücher in öffentlichen Papierkörben. Warten Sie nicht im oder vor dem Eingangsbereich der Praxis, da Sie andere Patienten oder sich selbst anstecken können.

Parkplatz: Bitte benutzen Sie unsere zahlreichen kostenlosen Parkplätze An der Glashütte 16-19, parallel zur Zeitzer Strasse. Der Fussweg zur Praxis beträgt nur 200 Meter. In der Rembrandtstrasse besteht generelles Parkverbot.

Befolgen Sie die Anordnungen des Praxispersonals. Wenn wir Sie bitten, zunächst nach Hause zu gehen, sind Sie dort am besten vor Ansteckung geschützt. Behalten Sie Ihr Telefon für unseren Rückruf in der Nähe.

Wir werden alles tun, um Ihre Behandlung auch unter den derzeitigen komplizierten Umständen so gut und sicher wie möglich zu gewährleisten.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis

 

Dipl.-Med. Jörg Janitschek und Praxisteam

 

Besuchen Sie auch unsere Info-Homepage: 

 

 

Besuchen Sie uns bei Facebook:  - Hausarztpraxis Janitschek

                                                                 - Jörg Janitschek

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 +++ Notarztdienste am 11,8,. 17.8., 19.8. und 25.8.20. An diesen Tagen kann es infolge ungeplanter Notfalleinsätze zu Unregelmäßigkeiten und Verzögerungen im Sprechstundenablauf kommen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.+++

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

49487

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als Teilnehmer beim Kongress der Deutschen Gesellschaft für Hypnose (DGH) in Bad Lippspringe

 

 

 

Visitenkarte 1